Wölflinge

Wölfling darf bei uns jeder werden, der in die zweite Klasse geht und mindestens sieben Jahre alt ist.

Warum heißen wir Wölflinge?

Die Kinderstufe unserer Pfadfindergemeinschaft (DPSG = Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) nennt sich Wölflingsstufe. Es gibt mehrere Geschichten, warum die Wölflinge heißen, wie sie heißen:
Der Gründer der Pfadfinderbewegung, Lord Baden Powell wurde von einem Krieger Impeesa genannt. Baden Powell übersetzte das als „Wolf“.
Wolf war ein Name, den die Indianer ihren besten Pfadfindern gaben. Ein kleiner Pfadfinder wäre somit ein Wölfling.
(nach: scout-o-wiki.de)

Unser Zeichen ist ein orangefarbener Wolfskopf. Unsere Halstuchfarbe ist ebenfalls orange. Das Halstuch tragen wir insbesondere bei Pfadfinderveranstaltungen im Sommerlager oder in der Kirche zu unserer Kluft.

Zunächst soll es um folgende fünf Entdeckungsfelder gehen:

  • Wölflinge entdecken die Welt,
  • Wölflinge halten zusammen
  • Wölflinge sind selbstbewusst
  • Wölflinge mischen mit
  • Wölflinge begegnen Gott

Wenn Du noch mehr zur Wölflingsstufe erfahren möchtest, dann schau doch einmal auf die Homepage der dpsg.

Für Wölflinge (dpsg.de)

Was machen wir?

Jede Woche treffen wir uns zu Gruppenstunden am Gemeindeheim von St. Josef in Gladbeck Rentfort. Wir lernen die Welt ein bisschen besser kennen, probieren viele Dinge aus und spielen natürlich auch viel. Hast du zum Beispiel schon mal Ingwer probiert? Oder weißt du, wie man ein Zelt aufbaut?