2018

Ironscout

„Irgendwann muss es doch klappen!“, dachten wir uns bevor wir zum achten Mal am ersten Wochenende im Oktober den Weg zum Ironscout angetreten sind. Mit Wir ist eine fünfköpfige Gruppe namens „Laufen aus Leidenschaft“ gemeint. Zu dieser Gruppe gehören Julian, Phillipp, Ben, Tim und der Rookie Florian. Außerdem waren noch vier andere Gruppen aus Rentfort mit dabei.
Wie der Name es schon offenbart, hat der Ironscout wohl etwas mit Laufen zu tun. Doch nicht wie der Ironman wird er jedes Jahr auf Hawaii ausgetragen, sondern irgendwo in Deutschland. Dieses Mal ging es in die Schwäbische Alb, kurz hinter Stuttgart. Der Ironscout ist eine 22-stündige Schnitzeljagd mit rund 1000 teilnehmenden Pfadfindern. Am Freitag sind
wir gegen 13 Uhr gestartet und haben bis 11 Uhr am nächsten Tag versucht möglichst viele Stationen zu erreichen.
Schon nach den erst drei, vier Stunden dachten wir uns -wie jedes Jahr übrigens: „Warum tun wir uns diesen Sch*** schon wieder an.“ Doch wenn man dann die ersten Stationen erreicht, von weitem ein Lagerfeuer sieht und weiß, dass es gleich etwas warmes zu Essen gibt, dann steigt die Motivation wieder schnell. Erst recht, wenn man mitten in der Nacht auf andere Pfadfinder trifft und man sich gegenseitig anfeuert immer weiter zu laufen. An den Stationen spielt man ein kleines Spiel, bei dem man Punkte sammeln kann. Am Ende gewinnt die Gruppe, die an den Stationen am meisten Punkte sammeln konnte. Dieses Jahr konnten wir uns zum ersten Mal gegen 120 andere Läufergruppen durchsetzen. Dafür sind wir knapp 85km mit 1904 Höhenmetern gelaufen und haben so 11 von möglichen
14 Stationen erreicht. Am Samstagabend gab es dann die Siegerehrung mit anschließender Party. An dem Abend konnten wir es nicht wirklich fassen, dass es nun endlich geklappt hat. Doch auf unseren Juwelen wollen wir uns nicht ausruhen. Nächstes Jahr ist natürlich unser Ziel die Verteidigung des Wanderpokals.

Dafür müssen wir nicht einmal soweit anreisen und
es ist auch nicht so bergig. Denn der nächste Ironscout findet in Herne statt.

Sommerlager

In diesem Jahr ging es mit dem ganzen Stamm nach Saarburg. Wir haben gemeinsam Cäsar´s Dorf mit Spiel, Spaß und Abenteuer in zwei Wochen zu einer Metropole weiterentwickelt.

Osterfeuer

In diesem Jahr fand, wie gewohnt am Ostersonntag, das Osterfeuer statt. Wie in den letzten Jahren zuvor wurde das Feuer bei einer Bratwurst, einem Spanferkelbrötchen und verschiedenen Getränken genossen. Besonders der große Andrang von Familien spricht für sich. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Pastor Laubrock und Familie im Winkel für die Unterstützung und freuen uns bereits aufs nächste Jahr!!!

IMG_3816 IMG_3789 IMG_3827 IMG_3860 IMG_3895 IMG_3929

1. Hilfe Kurs der Leiterrunde

Auch in diesem Jahr hat die Leiterrunde ihren 1. Hilfe Kurs wieder aufgefrischt. Somit steht unseren Wochenenden, Ausflügen und vor allem dem Sommerlager mit den Kindern nichts mehr im Wege.

IMG-20180205-WA0005

Rodeln am Sahnehang

Am 20.01.2018 startete unsere erste Aktion im Jahr 2018.
Mit ca. 50 Personen verbrachten wir einen schönen Wintertag im Sauerland. Es wurde ausgiebig gerodelt und eine  Schneeballschlacht hat natürlich auch nicht gefehlt. An diesem Tag stand in jedem Fall der Spaß an erster Stelle und eins sei gesagt, ihr dürft euch bereits aufs nächste Jahr freuen!!!

20180120_155309